Verbraucheranalysen durch klassische Printmedien und im World Wide Web.

Kunden kennenlernen. Offline adressieren und online nachfassen.

In Zeiten des Internets ist es für viele Menschen schon fast verwunderlich, dass klassische Medien wie handelsübliche Zeitschriften, örtliche Zeitungen oder Prospekte zum festen Bestandteil der modernen Welt gehören. Schließlich kommunizieren und interagieren wir stundenlang in sozialen Netzwerken wie in Facebook, (t)zwitschern gerne auch mal die Neusten Kurznachrichten, teilen unsere Fotos in Instagram oder lassen uns auf der Suche nach neuen Produkten oder Dienstleistungen bei Suchmaschinen Vorschläge unterbreiten.

In diesem Beitrag zum Thema Verbraucheranalysen & Kundengewinnung möchten wir etwas genauer auf die klassischen Printanzeigen in den gängigen Werbeformen eingehen und darüber berichten, warum es sich trotz der Möglichkeiten im World Wide Web als exzellentes Marketinginstrument eignet.

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden?

Wie wir im Artikel zum Thema "Werbeerinnerung mit Prospekten" bereits beschrieben haben, ist kein Medium so effektiv darin Kunden an Ihre Produkte und Leistungen zu erinnern und den Anreiz zum Kauf zu schaffen, wie das klassische Printmedium in Form von inhaltsstarken und aussagekräftigen Werbebotschaften. Daher ist es verschenktes Potenzial, dass nach wie vor eine Vielzahl von Marketing-Experten den Prospekten & Beilagen nicht die Aufmerksamkeit gewähren, die sie auch verdienen.

Grund hierfür sind oft nicht rund gedachte Interpretationen der „Big Data“, gesammelte Daten, welche sich in allerlei Analyse-Software wiederfinden und ausgewertet werden. Doch gerade im Internetzeitalter wird dem cleveren Nutzer oft mehr Glaubwürdigkeit geschenkt, als er es selbst zulässt.

Durch AdBlocker, VPNs, Privatsitzungen in Browsern und co. verschleiert der Nutzer oft seine Interessen und Identität. Privatsphäre wird dadurch wieder salonfähig gemacht und selbstredend genutzt. Alter und Geschlecht sowie Interessen lassen sich schwerer herausstellen als noch vor einigen Jahren. Was für den Verbraucher Gold ist, stellt eine Hürde für Unternehmen dar, welche sich noch ausschließlich auf das reine online Business und die darin gesammelten Daten verlassen haben – ein Umdenken beginnt.

Schnittstelle zum Kunden: Prospekte

Nicht falsch verstehen: Verbraucheranalysen sind fester Bestandteil jedes Unternehmens - natürlich auch im Internet! Allerdings muss man über den Tellerrand sehen und sich an „offline“ und „online“ Quellen bedienen um runde Analysen und vollständige Ausgangswerte zu gewinnen. Diese Datensätze sind essenzieller Bestandteil des Erfolges in Verbindung mit neuen, wiederkehrenden oder langfristig geplanten Werbekampagnen.

Auch wir können z.B. mittels moderner Geomarketing-Software Länder, Städte, Landkreise oder einzelne Häuserblocks selektieren und Ihre Zielgruppe exakt einordnen. Die Möglichkeiten sind gewaltig: so können wir nicht nur passende Karten zur Verteilung oder für Ihre Standort- oder Streckenplanung erstellen, auch detaillierte Statistiken nach ausschlaggebenden Kriterien sind möglich. KFZ Zulassungen, Arbeitslosenquote, Personen über oder unter 18 Jahren und vieles mehr – um nur einige genannt zu haben.

Durch diese Ansammlung an Daten erhalten unsere Kunden genau die Informationen, die sie auch benötigen um erfolgreiche Haushaltswerbung zu betreiben. Mit Prospekten und Beilagen landet deshalb Ihre Werbung in dem Haushalt Ihrer Zielgruppe – das schafft kein anderes Medium so präzise.

Nutzen Sie diesen Fakt geschickt, denn 42,13% der Interessenten geben an, sich offline an ein Angebot zu erinnern und online zu bestellen. Eine geschickte Verknüpfung, die lokale Händler, als auch großen Unternehmen den eingesetzten Marketingmix optimieren lässt.

zurück zur Übersicht

Erfahren Sie noch mehr über moderne Prospektverteilung und Media-Werbung

Media Ratgeber

Die neusten Blog Beiträge

Sie wollen mehr über Prospektservice Deutschland erfahren oder ein konkretes Angebot erhalten?
+49 (0)800 92 999 00